GRUBen-Rettung « BenBE’s humble thoughts

GRUBen-RettungFiled under: Allgemein — Schlagwörter: Debian, Festplatten, Grub — BenBE @ 07:29:48Immer wieder einmal schafft man, oder ein anderer, es, sich eine Grube zu graben, aus der der eigene arme Pinguin nicht mehr herauskommt und daher den Dienst verweigert. Bevor man aber das große Reinstall versucht, reicht es in der Regel, den Bootloader einfach neu zu schreiben. Hierzu sind folgende Schritte ein recht einfacher Weg, wobei die wesentlichen Teilschritte sind, ein Live-System zum Laden des eigenen OS zu booten und der zweite, mit Hilfe der Tools von Grub das Loch im Master Boot Record zu schließen.Als Live-System für die Rettung kommt hierbei theoretisch jedes lauffähige Linux in Frage, welches genauso viel Bit intus hat, wie das System auf der eigenen Platte, und dessen Altersunterschied zum installierten OS nicht bevorzugter Weise in Epochen gemessen werden sollte: Kurzum, wenn Live-OS und das installierte OS die gleiche Distri und Architektur haben, macht man in der Regel nichts falsch. Starten wir also z.B. unser Ubunterschichten-OS in Version 11.10 mit 64 Bit und öffnen eine Konsole, in der wir als erstes mal für ausreichende Kooperation durch das System sorgen:

via GRUBen-Rettung « BenBE’s humble thoughts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.